New Leadership

Auch online verfügbar

Verlassen in der Wildnis

Sowohl für Menschen, die den Wandel bejahen als auch für diejenigen, die sich dagegen wehren, sind Zeiten der Veränderung Krisenzeiten.
Der bisherige Lebensentwurf wird in Frage gestellt. Erworbenes Wissen und Können nicht mehr gefragt. Die bisherigen Lösungen greifen nicht mehr.
Wut mischt sich mit Zweifel. Selbstmitleid mit Panik. Zeiten des blinden Aktionismus, wechseln sich mit Zeiten der Antriebslosigkeit ab. Der vormalige Sinn verliert an Bedeutung. Werte geraten ins Wanken, Ängste lähmen, Konflikte eskalieren.
Erwachsene Menschen fühlen sich in ihrem Selbstwert

Weiterlesen

Verlassen in der Wildnis

Sowohl für Menschen, die den Wandel bejahen als auch für diejenigen, die sich dagegen wehren, sind Zeiten der Veränderung Krisenzeiten.
Der bisherige Lebensentwurf wird in Frage gestellt. Erworbenes Wissen und Können nicht mehr gefragt. Die bisherigen Lösungen greifen nicht mehr.
Wut mischt sich mit Zweifel. Selbstmitleid mit Panik. Zeiten des blinden Aktionismus, wechseln sich mit Zeiten der Antriebslosigkeit ab. Der vormalige Sinn verliert an Bedeutung. Werte geraten ins Wanken, Ängste lähmen, Konflikte eskalieren.
Erwachsene Menschen fühlen sich in ihrem Selbstwert bedroht. Verlassen und ausgeliefert. Wie ein Kind in der Wildnis.

Resilienz – Stark im Wandel

Die Krise als Krise zu sehen und „das Verlassen sein in der Wildnis“ nicht zu leugnen, ist ein Akt der allergrößten Courage und der erste Schritt zur persönlichen Reifung und aktiven Gestaltung des Wandels. Abschiednehmen von Denkroutinen und Aufgeben von Wunschdenken tut weh, doch es bedeutet gleichzeitig Loslösen von brüchigen Gewissheiten und faulen Kompromissen.
Sich trotz eigener Verletzlichkeit auf das Neue einzulassen, zeugt von sozialer und emotionaler Kompetenz. Denn damit ein Wandel gelingt, benötigen.
Unternehmen einen hohen persönlichen Reifegrad ihrer Mitarbeiter.

Das Resilienz Programm basiert auf fünf Modulen.

1. SELBSTKENNTNIS
Worauf bauen, wenn man mit Unbekannten konfrontiert wird?
Wie kann ich mitten im Gefühlschaos handlungsfähig blieben?
Akzeptanz – erkennen und annehmen was ist.

2. SELBSTSTEUERUNG
Veränderung beginnt mit Loslassen von alten Geschichten.
Wie kann ich aus einem Gedanken-Karussell aussteigen?
Achtsamkeit und Resonanz. Somatische Marker und Emotionen als gute Ratgeber.

3. SELBSTWIRKSAMKEIT
Erkennen, was für mich wirklich zählt.
Werte und Handlungsprinzipien revitalisieren.
Zuversicht und mentale Stärke üben
Sinn neu bestimmen.

4. SELBSTVERANTWORTUNG
Inneres Commitment – Vereinbarungen mit sich selbst treffen.
Intuition mit Verstand vereinen. Kreative Kraft wecken.
Zielrichtung bestimmen: eigenes Life Design entwerfen.
Zwischen Spannung und Entspannung switchen.

5. SELBSTORGANISATION
Zwischen Lust und Frust die nächsten Schritte gehen.
Wie kann ich Neues etablieren?
Balanceakt zwischen Wandel und Dauer bewältigen.
Netzwerken – Kollaborativ Transformationen vorantreiben.

Das Programm kann je nach Bedarf durch Online-Tools erweitert werden z.B.:

  • Experten Circle
  • Buddy-Coaching
  • Video Impulse
  • Refresher & Challenges

Beratung und Training für eine gelungene Transformation

© 2021 Gregor Adamczyk