New Work

Auch online verfügbar

Chance oder Notwendigkeit

Die Pandemie hat die Digitalisierung beschleunigt. Arbeiten und Lernen findet im virtuellen Raum statt. Ein klares Vorzeichen einer zukünftigen Selbstverständlichkeit.

Doch es gibt auch ein berechtigtes Mistrauen, ob die Verbindlichkeit ohne Live Kontakt möglich ist. Denn ohne Verbindlichkeit keine Nachhaltigkeit.

Online-Bildung kann einerseits die Unmittelbarkeit einer Begegnung nicht ersetzen – Menschen lernen nicht nur durch Instruktionen, sondern durch ein Mit-Erleben. Andererseits haben Digital-Soziale Medien und digitale Lernplattformen

Weiterlesen

Chance oder Notwendigkeit

Die Pandemie hat die Digitalisierung beschleunigt. Arbeiten und Lernen findet im virtuellen Raum statt. Ein klares Vorzeichen einer zukünftigen Selbstverständlichkeit.

Doch es gibt auch ein berechtigtes Mistrauen, ob die Verbindlichkeit ohne Live Kontakt möglich ist. Denn ohne Verbindlichkeit keine Nachhaltigkeit.

Online-Bildung kann einerseits die Unmittelbarkeit einer Begegnung nicht ersetzen – Menschen lernen nicht nur durch Instruktionen, sondern durch ein Mit-Erleben. Andererseits haben Digital-Soziale Medien und digitale Lernplattformen bereits eine stark vernetzte neue Welt des Kommunizierens und des Lernens erschaffen.

Sie bieten damit eine neue Form von verbunden sein an.

In den nächsten Monaten und Jahren werden wir wohlwissend um den Konflikt zwischen den analogen und digitalen Welten neue, kreative Wege gehen müssen, damit unsere Lern- und Innovationskompetenz nicht verkümmert.

Digitale Lernarchitektur für vitale Unternehmen

Führungskräfte und Mitarbeiter von morgen benötigen nicht nur Wissenskompetenz, sondern Verhaltenskompetenz und Umsetzungskompetenz.

Eine sinnvolle virtuelle Lernarchitektur vernetzt verschiedene Lerntools während einer digitalen Learning Journey und sorgt durch Experten-Mentoring für das Umsetzen der Inhalte.

Der langfristige Zeitrahmen einer digitalen Learning Journey ermöglicht eine intensive Begleitung der Mitarbeiter und Führungskräfte bei ihrer Entwicklung.

Das führt zu mehr Verbindlichkeit und Nachhaltigkeit; unentbehrliche Faktoren einer Bildung in den Zeiten der kulturellen Transformation.

Beispiele einer Digital Learning Journey

  1. „Führen ohne Vorgesetztenfunktion“

Durch die intensive Klärung der Ziele und kurze Einzelcoachings mit dem Trainer können individuelle Fragen in Bezug auf Führung und persönliche Entwicklung gestellt und reflektiert werden.

In der Live-Stream Phase Tag I und Tag II wird das Wissen über Führungs-Instrumente vermittelt und in Breakouts Aufgaben zu den Themen Kommunikation, Delegation, Feedback und Klärungsgespräche interaktiv gelöst.

Im Experten Circle können sich die Teilnehmenden gegenseitig zu realen Fragestellungen beraten. Für die Transfer-Wirksamkeit besteht der Experten Circle nach dem Training weiter.

Persönliche Entwicklungsschritte können zwei Monate später im Refresh & Bilanz Live-Stream beleuchtet und reflektiert werden.

Thematische Schwerpunkte finden Sie unter Laterales Führen.

  1. „New Leadership“

Das Führungsverständnis der Zukunft agiert im Spannungsfeld zwischen den agilen und klassischen Formen des Managements, um daraus eine neue T-Shaped Autorität zu erschaffen.

New Leadership bringt neue und bewährte Führungsskills in den Dialog, um daraus einen wirksamen Werkzeugkoffer für jede einzelne Führungskraft zu entwickeln.

Programmdauer: 6 bis 9 Monate.

Themen und Aufbau der einzelnen Module finden Sie unter New Leadership.

Digitale LernTools:

  • Live-Stream
  • Web-Einzelcoaching
  • Remote Experten Circle
  • Transfer und Challenge Aufgaben zwischen den einzelnen Modulen
  • Video-Impulse während des gesamten Programms

Beratung und Training für eine gelungene Transformation

© 2021 Gregor Adamczyk